TAOHA – Special: Verbindung zum höheren Selbst – Pule (Prayer)

Verbindung zum höheren Selbst und innere Ausrichtung (Absicht)

Horizont

Gebete sind verdichtete Gedanken, die aus der Verbindung mit unserer Intuition und Sensitivität entstehen und sich in Worten, (Atem)Rhythmus, Bewegungen und Bildern ausdrücken können.

Ein Gebet zu machen bedeutet, dich an etwas zu wenden, von dem du weißt, dass es größer ist, als was du kennst und es zu Hilfe rufen. In dem Prozess in dem wir unser Gebet erschaffen, schicken wir eine Welle unserer Energie hinaus. Von hier wirkt sie bis in die Unendlichkeit.

“Du weißt, die Welt ist ein Boomerang und du bist der/die Werfende. Nein? Macht auch nichts! Du kannst einfach so handeln, „als ob“ – so lange, bis du selbst an der Wirkung die Wahrheit erkennen kannst. Das gilt in jedem Fall .“ ( aus “ Das Ei des Boomerang“)

Workshop TAOHA – Special: Verbindung zum höheren Selbst – Pule (Prayer) und innere Ausrichtung
11. bis 14. November 2021 // Do 16-20 Uhr und Fr, Sa und So 11-20 Uhr im EDEN***** Breite Str. 43 13187 Berlin
 // Kosten: je 390€  // max. 6 Teilnehmer
Anmeldung


Wir haben uns in unseren Leben gut eingerichtet. Für eine ganze Weile schien alles ok. Wir konnten stolz sein auf das Erreichte. Doch irgendwann schleicht sich Unzufriedenheit ein. Oder Dinge ändern sich. Die Inspiration fehlt uns. Wir fragen, war das schon alles? Spannung baut sich im Körper auf und macht sich bemerkbar in kleinen Zipperlein.
 Oft ist es etwas Oberflächliches, dass uns stört/nervt. Das kann man dann verurteilen bzw. die Schuld geben. Das eigentliche Problem bleibt ungesehen.
 So sind wir sicher davor den eigentlichen Schmerz zu fühlen und vor wirklicher Veränderung. Es braucht viel Energie diesen Zustand aufrecht zu erhalten. Genau diese Energie fehlt uns jedoch dabei unsere Träume zu verwirklichen.

Oft machen wir auch viel zu viel. Wir glauben, dass es uns dadurch besser geht.
 Die Welt ist voll von “Machern” die nicht wirklich tiefer in die Materie vordringen als ihre eigenen kurzfristigen Bedürfnisse es zulassen und deshalb nicht unbedingt die sinnvollsten Kreationen hinterlassen, deren schädliche Auswirkungen andere dann wieder aufräumen müssen.

Oder wir meinen unsere Partner oder gar die ganze Welt retten zu müssen und verausgaben uns dabei völlig.

Stattdessen könnten wir uns einfach mal SEIN lassen z.B. liebevoll sein, unseren eigenen Gedanken lauschen, unsere eigenen Geschichten träumen und erzählen. Achtsam werden mit unserer Sprache und Handeln um Mut, Kraft und Mitgefühl aufzubringen, in die Tiefe zu schauen, auf das, was wir wirklich wollen.

Der Workshop:

Die Idee zu diesem Workshop entstand auf Wunsch der Teilnehmer*innen meiner Massageausbildung an dieser Stelle etwas tiefer zu gehen. Wie verbinde ich mich mit meinem höheren Selbst, wie bekomme ich Zugang zu unterstützenden Kräften und meiner Intuition?

In einer kleinen vertrauensvollen Runde werden wir unsere tieferen Wünsche und Absichten entdecken, daraus verschiedene Möglichkeiten gestalten, diese mit der Welt und unserem persönlichen Leben verbinden. Zusätzlich können wir damit auch unsere Freunde, Familie oder Klienten unterstützen.

Wo komme ich her, wo will ich hin? Alles beginnt im Jetzt!

Dieser Workshop läßt uns weich werden und spielerisch entdecken, was wir in unserem Leben vermissen. Wo mache ich mich noch hart? Wo be-schwere ich mich? Wo fehlt mir das (Selbst) Vertrauen?
 Womit verbringe ich meine Zeit? Lebe ich meine Träume?
 Bin ich glücklich? Oder nur nicht unglücklich?
 Bin ich gesund? Oder nur nicht krank? Was gibt mir Energie? Wie schaffe ich es, meine Widerstände in Ziele umwandeln?

Alles ist möglich
Alles ist vorhanden
Alles kommt zurück
Alles wird geheilt
Hier und Jetzt
Ich segne das Jetzt
Und vertraue.

Wir werden uns bewusst, wo und wie wir uns selbst im Weg stehen und wie wir die darin enthaltene Energie umleiten können.
Wir lernen Methoden, um unsere eigenen Gebete in eine Form zu bringen und die universellen Energien für uns in Bewegung zu setzen. 
Ein Gebet ist, damit es funktionieren kann, immer auch eingebunden in einen größeren Rahmen. Daher werden immer zusammen mit den persönlichen Gebeten auch Gebete für die Familie, Gebete für Heilung und universelle Gebete geschaffen.

Anmeldung
Termine

Bitte mitbringen:

*Schreibzeug/Bleistift/Buntstifte/Schere/Klebestift
*wenn möglich (alte) Zeitschriften mit Bildern
*ggf. Yogamatte/Decke/kleines Kissen
*etwas fürs gemeinsame Mittagessen

Wasser, Tee und Snacks stehen bereit

Schlüsselübungen:

*Lebensweg definieren
*Vision/Anbsicht formulieren
*Sprache als Mittel zur Selbstermächtigung und Manifestation
*die Vorfahren anrufen
*die Kräfte der Natur anrufen
*Übungen zum Mana-aufbau
*Zugang zur universellen Energiequelle schaffen